Schuppenfleche behandeln in Rottweil | Hautzentrum Doktor Schulz

Psoriasis (Schuppenflechte)

Juckreiz, schuppende und entzündete Haut, die an Ellenbogen, Knien und der Kopfhaut auftritt (in seltenen Fällen können auch die Nägel und Gelenke betroffen sein), können Symptome der Schuppenflechte darstellen. Die münz- bis handtellergroßen Hautstellen, die durch eine beschleunigte Erneuerung von Zellen der Epidermis bedingt sind, können die von Schuppenflechte oder Psoriasis Betroffenen stark einschränken. Nicht selten geht die chronische, sich schubweise manifestierende Erkrankung mit seelischen Belastungen einher, da sich die Betroffenen schämen. 

Psoriasis ist eine weit verbreitete Erkrankung, die alters- und geschlechtsunabhängig ist. Kennzeichen sind gerötete mit weißen, silbrig glänzenden Schuppen behaftete Hautveränderungen.

Schuppenflechte ist nicht ansteckend. Die Erkrankung bzw. die Veranlagung dazu, kann vererbt werden. Der Verlauf jedoch wird von vielen inneren und äußeren Faktoren beeinflusst. Zu den Verlauf verschlechternden Einflüssen gehören psychische Belastungen, Hautverletzungen, zu viel Sonnenlicht, allgemeine Infektionserkrankungen und eine unausgeglichene Ernährung.

Wie entsteht Psoriasis?

Die Hautzellen werden in einer unteren Schicht der Oberhaut gebildet und wandern langsam, in ca. 30 Tagen nach oben. Während dieser 'Wanderung' verändern sich die Zellen und kommen als verhornte Zellen an die Oberfläche. Bei einem Psoriasispatienten werden zu viele Zellen gebildet und der Prozess der Wanderung ist enorm beschleunigt.

Behandlung der Schuppenflechte

Die Behandlungsmethoden werden vom Erscheinungsbild der Psoriasis und von den individuellen therapeutischen Erfahrungen beim jeweiligen Patienten bestimmt. Das Repertoire der Behandlungsverfahren umfasst die Lichtbehandlung, Cremes und bei schweren Formen Tabletten. Eine gute Hautpflege bildet dabei das Fundament einer erfolgreichen Therapie.

Lichtbehandlung

In der dermatologischen Praxis von Dr. med. Thomas Schulz kombinieren wir die Lichttherapie häufig mit der Badetherapie, auch als so genannte „Balneo-Phototherapie“ und „Bade-PUVA“ bekannt.

Die Kosten dieser Behandlung werden von den meisten Krankenkassen auf Antrag übernommen.  

Diese Therapien werden meist begleitend zu anderen Therapiemaßnahmen angewendet. Die Wirksamkeit ist meist sehr gut und erspart den Patienten die übermäßige Anwendung von Cortisonpräparaten.

Zwar ist die genetisch bedingte Schuppenflechte nicht heilbar, ihre Symptome lassen sich mit einer individuell auf den Patienten abgestimmten Behandlung allerdings sehr gut in den Griff bekommen. 

Neben dem fachärztlichen Rat bei einem Hautarzt können weitere allgemeine Informationen rund um die Psoriasis auch bei der Selbsthilfegruppe Psoriasisbund eingeholt werden: www.psoriasisbund.de

Dr. med. Thomas Schulz und sein Team in Rottweil beraten Sie gerne in allen Fragen rund um das Thema “Schuppenflechte”. Für ein unverbindliches Beratungsgespräch kontaktieren Sie uns unter 0741 - 17 443-0 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.